MEDITATION
mit Chakren, Farben, Düften oder Klängen
 
 
Meditation soll den Menschen zu seinem eigenen innersten Wesensgrund führen.
 
Man unterscheidet die Meditation als Übungsweg von der Meditation als Zustand.
Meditation als Zustand bedeutet einen gedankenfreien, überbewussten Seins-Zustand.
Meditation als Übungsweg beinhaltet eine Vielzahl von Übungen, die von der Methodik her sehr unterschiedlich sein können.
 
Ziel der Meditation ist, das Bewusstsein des Übenden in einen Zustand zu bringen, in dem spirituelle Erfahrungen im Sinne eines Erwachens bzw. der Erleuchtung bewusst erfahren werden.
Zu den Meditationstechniken zählen verschiedene Sitzhaltungen, Körper-und Atemübungen und Konzentration.

Jeden 1. Freitagabend im Monat findet eine "geführte Meditation" mit unterschiedlichen Themen statt.

Am Montagabend werden „geführte Meditationen“ immer wieder Bestandteil der Gruppenbehandlung sein.
 
Für eine Einzelbehandlung wäre vorher zu definieren, welche Art von Meditation gewünscht wird.
Termine für Einzelbehandlung können wir individuell gestalten.